Der kantonale Berufsbildungsfonds Zürich blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

16.07.2013 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Im Jahr 2012 wurden durch den Berufsbildungsfonds bei etwas mehr als 12‘500 Arbeitgebern Beiträge in der Höhe von rund 17 Millionen Franken erhoben. Die Beitragszahlungen fielen damit höher aus als budgetiert. Das Geld dient vor allem der Entlastung der Lehrbetriebe.

17 Millionen Franken wurden im Jahr 2012 in den Berufsfonds einbezahlt – deutlich mehr als erwartet. Die Entlastung der Lehrbetriebe hat bei der Mittelverwendung für die Berufsbildungskommission oberste Priorität. So hat die Berufsbildungskommission bis im Juni 2013 insgesamt rund 11 Millionen Franken für Leistungen zur Entlastung von Lehrbetrieben ausbezahlt. Im Jahr 2014 sollen es fast 19 Millionen Franken sein. Weiterhin werden zudem Infrastrukturkosten für zentral durchgeführte Lehrabschlussprüfungen finanziert, die Kurse für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner mit 250 Franken pro Person unterstützt und der Kantonale Gewerbeverband Zürich erhält für die Berufsmesse Zürich einen Beitrag im Umfang von 250‘000 Franken. Das Projekt «Einführung eines webbasierten Lehrbetriebsportals» wird mit 500‘000 Franken unterstützt.

Nur Betriebe zahlen in den Fonds ein, die nicht ausbilden

2008 hat das Zürcher Stimmvolk entschieden, einen kantonalen Berufsbildungsfonds einzurichten. Dieser soll die Ausbildungstätigkeit in den Lehrberufen auf Sekundarstufe II fördern. Bei der Finanzierung wird im Vergleich zu anderen Kantonen ein neuer Weg beschritten: Andere kantonale Berufsbildungsfonds belasten alle Arbeitgeber zu gleichen Teilen, im Kanton Zürich werden nur Betriebe belastet, welche nicht ausbilden oder in keinen allgemeinverbindlichen Branchenfonds einzahlen. Die Mittel aus dem kantonalen Berufsbildungsfonds entlasten die Ausbildungsbetriebe, um die Schaffung von Lehrstellen und damit die Ausbildungstätigkeit zu fördern. Die Berücksichtigung individueller Begebenheiten der Unternehmen hat viel zur Akzeptanz des Berufsbildungsfonds beigetragen.

Der Jahresbericht 2012 des Berufsbildungsfonds Kanton Zürich bietet Einblick in die Tätigkeiten und Schwerpunkte des vergangenen Geschäftsjahres:

Zurück zu Aktuell