Neuorganisation des Berufsbildungsfonds

26.04.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Die Geschäftsstelle der Berufsbildungskommission wird neu von der Präsidentin oder dem Präsidenten der Berufsbildungskommission geführt. Dies hat der Regierungsrat mit einer Änderung der Verordnung über den Berufsbildungsfonds beschlossen.  

Der Kanton Zürich führt einen branchenübergreifenden Berufsbildungsfonds. Gegründet wurde der Fonds, um die Berufsbildung zu fördern und die Kosten, die für die Lehrbetriebe anfallen, besser auf die verschiedenen Unternehmen im Kanton aufzuteilen. Die Organe des Fonds sind die Berufsbildungskommission und deren Geschäftsstelle. Die Geschäftsstelle des Berufsbildungsfonds wurde bisher durch das Mittelschul- und Berufsbildungsamt geführt. Die bestehende Regelung führte in der Praxis zu Unklarheiten hinsichtlich Zuständigkeiten und Verantwortung.

Neu wird die Geschäftsstelle der Berufsbildungskommission von der Präsidentin oder vom Präsidenten der Berufsbildungskommission geführt. Damit wird eine personelle und organisatorische Entflechtung zwischen der Berufsbildungskommission und dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt erreicht. Dies hat der Regierungsrat beschlossen und ausserdem verschiedene Bestimmungen der Verordnung über den Berufsbildungsfonds präzisiert.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell