Herbstkonferenz BMFH zur «Studierfähigkeit»

23.09.2019 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Am Dienstag, 17. September 2019, fand die Herbstkonferenz BMFH statt. Rund 130 Per-sonen fanden sich um 16 Uhr an der Wirtschaftsschule KV Zürich ein, vor allem Dozenten und Dozentinnen der Fachhochschulen und Lehrpersonen von Berufsmaturitätsschulen.

«Studierfähigkeit an Fachhochschulen» war das Thema des Anlasses. In ihrer Begrüssung hielt Bildungsdirektorin Silvia Steiner fest, dass weitere Anstrengungen notwendig seien, damit noch mehr talentierte Schülerinnen und Schüler von diesem Bildungsweg überzeugt werden können. Jean Marc Piveteau, Rektor der ZHAW, verglich die Studierfähigkeit mit einem Rucksack, der richtig gepackt werden müsse, um gut für die Fachhochschule gerüstet zu sein.

Konkretisiert wurde das Schlagwort «Studierfähigkeit» im Referat von Franz Eberle, emeritierter Professor für Gymnasial- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Zürich, und am anschliessenden Podiumsgespräch aus der Sicht von Studierenden. Im Dialog zwischen Berufsmaturitätsschulen und Hochschulen gilt es nun, ein gemeinsames Verständnis dieser Studierfähigkeit zu entwickeln. Die Leitenden der verschiedenen Fachgruppen sowie der Themengruppe zeigten in einem kurzen Ausblick, wohin die Reise gehen könnte. Ein Marktstand mit Vertreterinnen und Vertretern der Fachgruppen BMFH bot Gelegenheit zum Austausch.
 

Zurück zu Mitteilungen