Mobilität in der Berufsbildung

Shanghai Projektwochen

Start / Stop Ton aus / ein Zurück

Absage Informationsabend

Der Informationsabend vom 17. März wird leider abgesagt.

Dies aufgrund der aktuellen Empfehlungen und Anweisungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Situation wird genau beobachtet. Ein Informationsabend mit der interkulturellen Vorbereitung und ein Pre-Departure-Meeting folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Lernende Informatik und Elektronik reisten nach China

Ende September 2019 reiste wieder eine Gruppe von knapp 30 Lernenden Informatik und Elektronik nach Shanghai, um dort ein dreiwöchiges Berufspraktikum zu absolvieren. Die Jugendlichen stammen aus den Kantonen Zürich, Luzern, Zug und Schaffhausen, befinden sich im vierten Lehrjahr und sind im Rahmen eines Talentförderprogramms von ihren Berufsfachschulen ausgewählt worden, darunter dreizehn aus dem Kanton Zürich. Das Mobilitätsprojekt wird durch die nationale Agentur für Austausch und Mobilität «Movetia» mitfanziert. Der Berufsbildungsfonds des Kantons Zürich unterstützt Zürcher Lehrbetriebe, die ihre talentierten Berufslernenden fördern, mit einem finanziellen Beitrag.

Fit für die globalisierte Welt

Die Teilnehmenden wurden von Berufsschullehrpersonen und der Austauschorganisation Route2China begleitet. In Shanghai konnten sie in lokalen Firmen und internationalen Konzernen an diversen Projekten mitwirken und wurden mit der IT-Parallel-Welt konfrontiert. Zum Programm gehörten auch Sprachlektionen, Netzwerkevents und kulturelle Erlebnisse. Für die Jugendlichen bot sich die einmalige Chance, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und sich für den globalisierten Arbeitsmarkt fit zu machen.  

Was Lernende über die ICT Projektwochen sagen:

Anna Luisa Stückelberger –
Lernende Informatik EFZ im 4. Lehrjahr bei der UBS AG:

„Ich hatte sehr viel Freude am Programmieren und interessante Begegnungen. Ich erhielt eine Vorstellung davon, wie die direkte Kommunikation mit dem Kunden genau funktioniert und lernte, dass man ab und zu Kompromisse eingehen muss.“ 

Luca Zaczkowsky –
Lernender Informatiker EFZ im 4. Lehrjahr bei EBP Schweiz AG, Zürich

„Die ICT Projekt Woche war eine sehr lehreiche und spannende Zeit. Ich habe mich nicht nur als Entwickler, sondern auch als Mensch weiterentwickelt. Ich finde, es war eine wertvolle Erfahrung und würde es sofort wieder tun. Ich konnte viele Personen aus verschiedenen Ländern kennenlernen und Freundschaften knüpfen.“ 

Noah Fleischmann –
Lernender Informatiker EFZ im 4. Lehrjahr bei der ETH Zürich:

„In den drei Wochen konnten wir ein funktionsfähiger Prototyp erstellen, auf den unser Kunde nun aufbauen kann. Ich persönlich konnte vor allem in Bezug auf Teamarbeit viel dazulernen. Es war eine lehrreiche Erfahrung, in einem Team mit derart unterschiedlichen Fähigkeiten zu arbeiten und immer darauf achten zu müssen, wer welche Arbeit nun am besten erledigen kann. Abseits von meinem Projekt war der gesamte Aufenthalt in Shanghai für mich eine unvergessliche Erfahrung. Denn es bietet sich einem nicht oft die Möglichkeit, eine Kultur, so unterschiedlich zu der unseren, wie die chinesische, hautnah erleben zu können.“

Shanghai ICT Projektwochen - Informationen