Spätzugezogene Jugendliche

Die Anzahl der fremdsprachigen Jugendlichen, welche nach Abschluss der Volksschule in die Schweiz einreisen, hat in den letzten Monaten zugenommen. Ihrem Alter nach müssten diese Jugendlichen teilweise in die Berufsbildung oder Berufsvorbereitungsangebote integriert werden.

Allerdings setzt der Besuch eines Berufsvorbereitungsjahres oder einer Lehre entsprechende Fähigkeiten voraus, insbesondere Sprachkenntnisse.

Für fremdsprachige spätzugereiste Jugendliche, die noch nicht das Niveau eines Volksschulabschlusses erreicht haben und insbesondere noch nicht ausreichend Deutsch können, ist ein direkter Einstieg in ein Berufsvorbereitungsjahr nicht möglich.

Für fremdsprachige spätzugereiste Jugendliche gibt es nachfolgende Angebote.

Weitere Informationen erhalten sie über die Fachstelle Integration