Übergang Volksschule - Berufsbildung (VSBB)

Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf

Die Übergänge zwischen den einzelnen Bildungsstufen sind zentral für die Qualität unseres Bildungssystems. Deshalb hat die Bildungsdirektion zusammen mit den betroffenen Vertretern und Vertreterinnen der jeweiligen Bildungsstufen eine ganze Reihe von Übergängen genauer in den Blick genommen (wie z. B. den Übergang von der Volksschule ins Gymnasium oder den Übergang von den Berufsmaturitäts- schulen in die Fachhochschulen).

Die nächste Initiative gilt dem Übergang von der Volksschule in die Berufsbildung (VSBB): Den meisten Jugendlichen gelingt dieser Übergang von der Sekundarschule in eine Berufsausbildung erfolgreich. Dies auch dank einem vielfältigen Angebot von Informations-, Beratungs- und Unterstützungs- angeboten. Neben der Volksschule, den öffentlichen Berufsvorbereitungsjahren und der Berufsberatung bieten auch zahlreiche private Organisationen Unterstützungsleistungen an. Wenn viele verschiedene Beteiligte erfolgreich zusammenwirken sollen, sind eine gute inhaltliche Koordination, ein gemeinsames Verständnis der Aufgaben und Zuständigkeiten, und ein systematischer Fachdialog unverzichtbar. Da beim Übergang von der Volksschule in die Berufsbildung die Zuständigkeiten verschiedener Ämter der Bildungsdirektion überlappen, wird im Rahmen eines ämterübergreifenden Vorhabens der Übergang VSBB gemeinsam mit Vertretern und Vertreterinnen aller Beteiligter genauer betrachtet und Verbesserungs- möglichkeiten sowie entsprechende Massnahmen geprüft.

Projekt des Mittelschul- und Berufsbildungsamts: Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf

Erhalten Jugendliche mit Unterstützungsbedarf im Übergang 1 eine ihren Bedürfnissen entsprechende Unterstützung? Ist die Koordination der Unterstützung gewährleistet? In der laufenden Projektinitialisierungsphase werden die Grundlagen zur Beantwortung dieser Fragen erarbeitet. In einer Bestandsanalyse wird überprüft:  

  • Welche besonderen Unterstützungsbedarf haben Jugendliche, denen der direkte Übertritt von der Volksschule in die Berufsbildung nicht gelingt?
  • Welche Unterstützung bieten die heutigen Anbieter von Zwischenlösungen?
  • Besteht Handlungsbedarf für eine bestimmte Gruppe von Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf?