Berufsbildungsforen in den Bezirken

Berufsbildungsforen sind als Vereine an der Schnittstelle Schule - Berufsbildung organisiert. Sie tragen mit regelmässigen Zusammenkünften und öffentlichen Veranstaltungen bei:

  • zur Früherkennung von Problemen (Lehrstellenangebot und -nachfrage, Jugendliche ohne Anschlusslösungen, Integration von Migrant/innen in die Berufsbildung)
  • zum Finden und "Aufgleisen" von Lösungen
  • zur Öffentlichkeitsarbeit für die Berufsbildung und zum Berufsbildungsmarketing

An diesen "Runden Tischen" sind die folgenden Institutionen vertreten: Volksschule, Brückenangebote, Berufsschule, Berufsberatung, Gewerbe/Wirtschaft, Berufsinspektoren, evtl. RAV, Parteien, Behörden. Organisiert sind die meisten Foren als Verein; sie tragen unterschiedliche Bezeichnungen. Die meisten Foren entstanden auf Initiative der Berufsberatung oder der KMU-Verbände.