Informationen für Schulen

Gewalt- und Suizidprävention

Gewaltprävention

Gewalt kann sich in verschieden Formen zeigen: Prügeleien mit Verletzungsabsicht, Happy Slapping, Häusliche Gewalt, (Cyber-)Mobbing, Sexuelle Übergriffe, Vandalismus, Selbstverletzung, Zwangsheirat usw.
In den nachstehenden Übersichten finden Sie Informationen, Handlungsanleitungen und Angebote für die Prävention sowie Früherkennung und Frühintervention von Gewalt.

Suizidprävention

Kampagne «Ansprechen, Zuhören und Hilfe holen!»

Die Kampagne zur Suizidprävention bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll jungen Menschen aufzeigen, wie sie eine Freundin oder ein Freund mit Suizidgedanken unterstützen können.

Fünf junge Erwachsene erzählen in kurzen Clips von ihren Erfahrungen und machen Mut, das Tabuthema anzusprechen und Hilfe anzufordern.

Die Kampagne wurde von der SBB und Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich in Zusammenarbeit mit Pro Juventute und weiteren Partnern lanciert.

Suizid und Schule: Prävention, Früherkennung und Intervention
Die Broschüre enthält Informationen zur Prävention, zur Früherkennung und Frühintervention sowie Anleitungen zum Handeln nach einem Suizidversuch oder Suizid. Im Anhang finden sich Hinweise auf Unterrichtsmaterialien und weiterführende Literatur sowie Adressen von Fach- und Beratungsstellen.